County Leitrim

Im Nordwesten Irlands, südöstlich der Donegal Bay, erstreckt sich das County Leitrim über knapp 1.600 Quadratkilometer, die sich überwiegend auf Hügelketten verteilen.

Nur der Südosten ist flach und stellenweise von Torfmooren und Seen durchzogen. Zu den reizvollsten Seen der Grafschaft zählt der Lough Allen, der sich in der Mitte der Grafschaft erstreckt.

Der 35 Quadratkilometer große See wird durch den Shannon gespeist. Weitere landschaftlich reizvolle Seen in Leitrim sind Lough Melvin, Lough Gill, Lough Rynn, Lough Key und Lough Glenade. Daneben gehört zur Grafschaft noch ein etwa fünf Kilometer langer Küstenabschnitt am Atlantik.

Die Lage am Shannon, Irlands mächtigsten Fluss, lässt Carrick-on-Shannon , die Hauptstadt der Grafschaft, zu einem beliebten Treff für Wassersportler und Angler werden. Viele nutzen die 3.200-Seelen-Gemeinde auch als Startpunkt für eine Bootstour über den 63 Kilometer langen Shannon-Erne-Waterway.

Video: Kurs Leitrim

Vom ehemals stolzen Carrick Castle stehen heute kaum mehr als ein paar Mauerreste. Dafür fällt die Costello Chapel als vermeintlich kleinste Kapelle Europas ins Auge und auch das georgianische Herrenhaus Hatley Manor setzt einen architektonischen Glanzpunkt.

Augenfällig sind auch die im gotischen Stil errichtete St. Mary’s Church und die St. George’s Church, die ursprünglich im Jahre 1698 in Kiltoghert errichtet und 1829 nach Carrick-on-Shannon umgesiedelt wurde. Die Kleinstadt ist außerdem ein Treffpunkt der „Rückwärtsfahrer“: Der dortige Ruderverein wurde im Jahre 1827 gegründet und organisiert jedes Jahr im August eine große Regatta. Im gleichen Monat steigt alljährlich das viel beachtete Carrick Water Music Festival, bei dem die ganze Bandbreite von Musikrichtungen und -stilen als klingender Stempel der Region Musikfreunde aus Nah und Fern anlockt.

Zu einem Musentempel hat sich auch das Docks Arts Centre entwickelt. Neben Ausstellungen und Workshops stehen in dem ehemaligen Gerichtsgebäude aus dem 19. Jahrhundert Theatervorführungen, Konzerte und Comedy auf dem überaus abwechselungsreichen Programm.

Überaus charmant gibt sich auch das Dörfchen Kilargue, dessen Heilige Quelle über Jahrhunderte das Ziel von Pilgern war. Vom Gipfel des O’Donnell’s Rock bieten sich herrliche Ausblicke auf Leitrim und die angrenzenden Grafschaften. Einen Besuch wert ist auch Parke’s Castle. Das Schloss aus dem 17. Jahrhundert liegt malerisch am Ufer des Lough Gill. Das befestigte Haus mit Turm und Erkern wurde 1609 für Captain Robert Parke an der Stelle eines älteren, fünfstöckigen Turms errichtet. Für den dreigeschossigen Bau soll Parke eine benachbarte Burg abgerissen haben, die dem mächtigen O’Rourke Clan gehörte.

Um sich gegen deren wütenden Angriffe zur Wehr zu setzen, musste er seinen Herrensitz massiv befestigen. Im Lough Gill liegt übrigens die Insel Inisfree, die Literaturnobelpreisträger William Butler Yeats in seinen Gedichten beschrieben hat.

Weitere Counties in Irland, die Sie interessieren könnten:

County Antrim - Naturwunder und Whiskey

County Antrim - Naturwunder und Whiskey

Die Nordküste der Grafschaft Antrim gilt nicht von ungefähr als einer der dramatischsten Küstenabschnitte Europas und sicher auch als einer der farbenfrohsten.

County Armagh - Das irische Rom

County Armagh - Das irische Rom

Der irische Name Armagh, der bedeutendsten Stadt der gleichnamigen nordirischen Grafschaft, lautet Ard Macha, was soviel heißt wie „Machas Hügel".

County Carlow – Flachland und Megalithgräber

County Carlow – Flachland und Megalithgräber

Gerade einmal knapp 50.000 Einwohner leben in der Grafschaft Carlow. Das County gehört in der Tat für die meisten Besucher eher zu den Durchgangsstationen.

County Cavan – ein Mekka für Ahnenforscher

County Cavan – ein Mekka für Ahnenforscher

County Cavan ist eine von insgesamt drei Grafschaften der Republik Irland, die in der Provinz Ulster liegen, ohne zu Nordirland zu gehören.

County Clare – Irlands touristisches Herzstück

County Clare – Irlands touristisches Herzstück

Faszination Natur zwischen Burren und Cliffs of Moher. Keine Frage, die Grafschaft Clare steht nicht von ungefähr ganz oben in der Gunst der Irlandfreunde.

County Cork – die Schöne an der Südwestküste

County Cork – die Schöne an der Südwestküste

Irlands größte Grafschaft darf sich rühmen, über nicht weniger als 640 Kilometer Küstenlinie zu verfügen. Ein Pfund, mit dem Cork zu Recht zu wuchern weiß.

County Londonderry - Vom Unruheherd zum kulturellen Zentrum

County Londonderry - Vom Unruheherd zum kulturellen Zentrum

Zwischen Lough Foyle, Lough Neagh und dem River Bann liegt Londonderry. Dreh- und Angelpunkt des wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Lebens ist Derry.

County Donegal - raue Schönheit im Norden

County Donegal - raue Schönheit im Norden

Donegal, ist der nördlichste und viertgröβte County Irlands und hatte bei der letzten Volkszählung 2011 immerhin noch 161.137 Einwohner.

County Down - Eine Grafschaft im Zeichen von St. Patrick

County Down - Eine Grafschaft im Zeichen von St. Patrick

Landwirtschaft dominiert das Bild der Grafschaft Down. In eine Bauernfamilie wurde auch Patrick Brunty geboren - am St. Patrick’s Day des Jahres 1777.

County Dublin

County Dublin

Wir teilen Dublin in drei Bereiche: Dun Laoghaire, South Dublin und Fingal. Jedes dieser 3 Bereiche ist auf jedenfall seine Reise wert!