Aillwee Cave

So also sieht Irland von unten aus. Am Rande des Burren im County Clare laden die Aillwee Caves zu einer ungewöhnlichen Entdeckungsreise ein.

Aillwee Cave

Arigna Mining Experience

Das ehemalige Kohlebergwerk in Arigna im Norden der Grafschaft Roscommon gilt als eine der jüngsten Sehenswürdigkeiten der Grünen Insel.

Arigna Mining Experience

Ashford Castle

Dieses exklusive Fünf-Sterne-Hotel liegt malerisch am Lough Corrib. Hier schliefen schon viele Stars wie John Wayne, John Travolta, Brad Pitt und Rod Stewart.

Ashford Castle

Ballintubber Abbey

Die Ballintubber Abbey liegt im Dorf Ballintubber. Sie ist die einzige Kirche, die von einem König in Auftrag gegeben wurde und die bis heute in Benutzung ist.

Ballintubber Abbey

Boyne Valley

Mit einem geschätzten Alter von bis zu 5.000 Jahren gehören die Hügelgräber zu den bedeutendsten prähistorischen Monumenten Europas.

Boyne Valley

Brigit’s Garden

Es sind die kleinen Details und die großen Besonderheiten, die Brigit’s Garden im Westen Irlands zu einer aufregenden Sehenswürdigkeit machen.

Brigit’s Garden

Bunratty Castle

"Slainte is Saol" hallt es allabendlich durch den Festsaal von Bunratty Castle, wenn die knapp 100 Gäste ihre Becher zum Toast erheben.

Bunratty Castle

Der Burren

Die baumlose, steinige Karstlandschaft des Burren ist für ihre Flora berühmt. 1.100 der in Irland beheimateten Pflanzenarten sind im Nationalpark zu finden.

Der Burren

Carrowmore Megalithic Cemetery

Zwischen Seafield und Sligo tritt in der nordwestirischen Grafschaft Sligo die megalithische Grabkultur in einer ungewohnten Konzentration auf.

Carrowmore Megalithic Cemetery

Céide Fields

Die wohl ältesten Landumfriedungen und Siedlungen der Welt finden sich im Norden der irischen Grafschaft Mayo mit den Céide Fields.

Céide Fields

Cliffs of Moher

Die Westküste Irlands gilt als raue, einzigartige Schönheit, geprägt von schroffen Felsen, unendlich grünen Weiten und tosenden Winden.

Cliffs of Moher

Clonmacnoise

Das Kloster von Clonmacnoise, dessen Ruinen heute eines der beliebtesten Fotomotive in Irland sind, wurde 548 vom heiligen Ciarán am Ufer des Shannon gegründet.

Clonmacnoise

Connemara National Park

Der Name des einzigartigen Areals, ist vom irischen Wort Conmaincnemara abgeleitet, was soviel bedeutet wie „Stamm des Commac am Meer".

Connemara National Park

Coole Park

Coole Park, der Landsitz von Lady Gregory nahe der irischen Stadt Gort in der Grafschaft Galway, war einst der Lieblings-Tummelplatz großer irischen Literaten.

Coole Park

Craggaunowen

John MacSheeda, der Lord of East Clancullen, ließ im Jahre 1550 Craggaunoven Castle unweit von Quin in der Grafschaft Clare errichten.

Craggaunowen

Croagh Patrick

Der Sage nach soll der Heilige Patrick im Jahr 441 n. Chr. auf dem heiligen Berg 40 Tage lang von Aschermittwoch bis Ostern gefastet und gebetet haben.

Croagh Patrick

Das Verlassene Dorf

Heinrich Böll beschrieb das verlassene Dorf bei Slievemore in seinem Buch “Das irische Tagebuch” als Skelett einer menschlichen Siedlung.

Das Verlassene Dorf

Dunguaire Castle

Nur einen Steinwurf vom sympathischen Örtchen Kinvarra entfernt, erhebt sich mit dem Dunguaire Castle eine malerisch gelegene Burg aus der Galway Bay.

Dunguaire Castle

Knappogue Castle

Etwa drei Kilometer südöstlich vor den Toren von Quin in der Grafschaft Clare ließ Sean Maccon MacNamara im Jahre 1467 Knappogue Castle errichten.

Knappogue Castle

Knock

Mehr als eine Million Pilger finden jährlich den Weg nach Knock. Damit gilt das Dorf neben Lourdes und Fátima als bedeutendstes europäisches Marienheiligtum.

Knock

Kylemore Abbey

Malerisch am Fuße eines waldigen Berghangs direkt am Ufer des Lough Poolacappul gelegen, gehört Kylemore Abbey zu den meist fotografierten Gebäuden der Irlands.

Kylemore Abbey

Leamaneh Castle

Einen der ungewöhnlichen Blickfänge in der Karstlandschaft des Burren in der Grafschaft Clare bilden die Ruinen von Leamaneh Castle.

Leamaneh Castle

Lissadell House

Das berühmte, auf jedenfall sehenswerte, viktorianische Herrenhaus in der Grafschaft Sligo, wurde 1834 nach Plänen von Francis Goodwin errichtet.

Lissadell House

Poulnabrone Dolmen

Millionenfach fotografiert und von einer Aura des Rätselhaften umgeben, ist der mächtige Poulnabrone Dolmen, ein 1968 entdecktes und ausgegrabenes Portalgrab.

Poulnabrone Dolmen

Thoor Ballylee

Vor den Toren des Provinzstädtchens Gort versteckt sich in einer Flussschleife in Galway ein trutziger normannischer Turm mit kleinen Fenstern: Thoor Ballylee.

Thoor Ballylee