Ballyshannon

Im äußersten Süden des County Donegal trifft man mit Ballyshannon auf einen Ort mit vielen Gesichtern.

Schon früh machte er sich im Nordwesten Irlands mit seinen historischen Zügen einen Namen. Heute leben rund 2680 Einwohner in Ballyshannon. Einer der bekanntesten Einwohner ist Rory Gallagher.

Ballyshannon ist der Geburtsort des Dichters Allingham und des Rock-Gitarristen Rory Gallagher. In Gedenken an Letzteren findet alljährlich im Sommer das internationale „Tribute Festival“ statt.

Eines der Wahrzeichen ist die futuristische anmutende Brücke, die über den Erne führt. Sie wurde erst vor wenigen Jahren eingeweiht und gehört somit zu den jüngsten architektonischen Sehenswürdigkeiten des Ortes.

Durch den Bau der neuen Umgehungsstraße konnte die Innenstadt von Ballyshannon erheblich entlastet werden, sodass sie sich heute mit einem ruhigen Bild ihren Gästen zu erkennen gibt.

Bekannt ist Ballyshannon aber auch für die Assaroe Wasserfälle. Sie liegen vor den Toren der Stadt und zählen zu Recht zu den schönsten Sehenswürdigkeiten der Umgebung. Ihr Name geht auf den bekannten altirischen Sonnen- und Feuergott Áed zurück.

Ballyshannon hat sich über die Grenzen von Irland hinaus als Veranstaltungsort des legendären Ballyshannon Folk & Traditional Music Festivals einen Namen machen können.

Es gehört zu den wichtigsten drei Irish-Folk-Festivals der Insel.

Bereits seit 1977 findet das Festival jedes Jahr in der Stadt statt und zieht zahlreiche internationale Gäste und Künstler an.

Video: Ballyshannon, County Donegal

Ballyshannon, umgeben von beeindruckender Natur

Heute ist es nicht nur die Stadt selbst, die Besucher nach Ballyshannon lockt. Schon früh wurde die Umgebung zu einem Aushängeschild der Stadt.

Die Umgebung von Ballyshannon wird in weiten Teilen durch den Erne geprägt. Der Fluss vergrößert sich außerhalb der Stadt und hinterlässt an einzelnen Uferabschnitten einen langen Sandstrand. Das nördliche Ufer des Flusses ragt steil gen Himmel und hinterlässt ein beeindruckendes und ebenso einzigartiges Landschaftsbild.

Immer wieder trifft man in diesem Bereich auf kleine Klippen, die die idyllischen Züge unterbrechen. Ausgehend vom Ufer hat man immer wieder einen wunderschönen Blick auf die umliegenden Berge, Seen und Wälder.

Auf den Spuren von Besonderheiten

Es ist eine gelungene Mischung zwischen modernen Strukturen und einem historischen Stadtbild, das Ballyshannon heute von anderen Städten Irlands unterscheidet. So profitiert die Stadt seit jeher von der Nähe zum Strand. Doch auch mit den Bundoran Rossnowlagh hat sie sich weit über die Grenzen Irlands hinaus einen Namen machen können. Die Locations der Bundoran Rossnowlagh werden Jahr für Jahr für internationale Surf-Festivals genutzt.

Besucher von Ballyshannon sind immer wieder von der zentralen Lage der Stadt begeistert.

Sie ermöglicht während eines Aufenthalts unzählige Aktivitäten, die angefangen von Bergwanderungen bis hin zu Wassersportaktivitäten reichen. Doch auch Reiten und Golf sind in der Nähe von Ballyshannon möglich. Auch Angler kommen in diesen Gefilden Irlands auf ihre Kosten. Die umliegenden Gewässer sind für ihren Fischreichtum bekannt und begeistern mit einer Fülle an Möglichkeiten, die Anglerherzen höher schlagen lassen.

Ballyshannon beheimatet eine Vielzahl von wichtigen historischen Reminiszenzen. So befindet sich in der Umgebung die erste irische Insel, die bewohnt wurde. Zugleich gehört zu der Stadt der älteste Friedhof der grünen Insel. Er wird noch heute genutzt und wurde bereits im 11. Jahrhundert errichtet.

Insgesamt finden sich in Ballyshannon 38 Orte, die von historischem Interesse sind. Mit der Lysacht’s Bar beheimatet die Stadt zugleich eines der besten Pubs in Irland.

Weitere Informationen: http://www.ballyshannon.ie und eine eigene Facebook Seite

Weitere Counties in Irland, die Sie interessieren könnten:

County Antrim - Naturwunder und Whiskey

County Antrim - Naturwunder und Whiskey

Die Nordküste der Grafschaft Antrim gilt nicht von ungefähr als einer der dramatischsten Küstenabschnitte Europas und sicher auch als einer der farbenfrohsten.

County Armagh - Das irische Rom

County Armagh - Das irische Rom

Der irische Name Armagh, der bedeutendsten Stadt der gleichnamigen nordirischen Grafschaft, lautet Ard Macha, was soviel heißt wie „Machas Hügel".

County Carlow – Flachland und Megalithgräber

County Carlow – Flachland und Megalithgräber

Gerade einmal knapp 50.000 Einwohner leben in der Grafschaft Carlow. Das County gehört in der Tat für die meisten Besucher eher zu den Durchgangsstationen.

County Cavan – ein Mekka für Ahnenforscher

County Cavan – ein Mekka für Ahnenforscher

County Cavan ist eine von insgesamt drei Grafschaften der Republik Irland, die in der Provinz Ulster liegen, ohne zu Nordirland zu gehören.

County Clare – Irlands touristisches Herzstück

County Clare – Irlands touristisches Herzstück

Faszination Natur zwischen Burren und Cliffs of Moher. Keine Frage, die Grafschaft Clare steht nicht von ungefähr ganz oben in der Gunst der Irlandfreunde.

County Cork – die Schöne an der Südwestküste

County Cork – die Schöne an der Südwestküste

Irlands größte Grafschaft darf sich rühmen, über nicht weniger als 640 Kilometer Küstenlinie zu verfügen. Ein Pfund, mit dem Cork zu Recht zu wuchern weiß.

County Londonderry - Vom Unruheherd zum kulturellen Zentrum

County Londonderry - Vom Unruheherd zum kulturellen Zentrum

Zwischen Lough Foyle, Lough Neagh und dem River Bann liegt Londonderry. Dreh- und Angelpunkt des wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Lebens ist Derry.

County Donegal - raue Schönheit im Norden

County Donegal - raue Schönheit im Norden

Donegal, ist der nördlichste und viertgröβte County Irlands und hatte bei der letzten Volkszählung 2011 immerhin noch 161.137 Einwohner.

County Down - Eine Grafschaft im Zeichen von St. Patrick

County Down - Eine Grafschaft im Zeichen von St. Patrick

Landwirtschaft dominiert das Bild der Grafschaft Down. In eine Bauernfamilie wurde auch Patrick Brunty geboren - am St. Patrick’s Day des Jahres 1777.

County Dublin

County Dublin

Wir teilen Dublin in drei Bereiche: Dun Laoghaire, South Dublin und Fingal. Jedes dieser 3 Bereiche ist auf jedenfall seine Reise wert!