Bundoran

Bundoran (Bun Dobhráin) ist die südlichste Stadt Donegals an der Grenze zum County Leitrim und liegt direkt an der Donegal Bay.

Sie ist zweifellos Irlands “Capital of Fun” und hat touristisch jede Menge zu bieten.

Ursprünglich aus zwei Dörfern bestehend, nämlich Bundoran, westlich des Rivers Bradog und Single Street (ca. eine Meile östlich) und dem dazwischen liegendem Townland von Drumacrin, wurde es durch den Bau der Eisenbahn und des Bahnhofs zu Bundoran „vereint“.

Drumacrin bildet jetzt praktisch das Ortszentrum und das alte Bundoran ist West End, wo sich damals mehr die besser Situierten und die reichen Blow-ins (die Zugereisten) niederlieβen. Die Einheimischen wohnten überwiegend in Single Street.

Erstmals öffentlich erwähnt wurde der Ort im Jahr 1777, als William Cole, der Viscount Enniskillen, sich hier seinen Sommersitz Bundoran Lodge erbauen lieβ. Das Gebäude existiert noch heute und beherbergt als Homefield House ein sehr populäres Hostel.

Der Ort entwickelte sich mehr und mehr zum Seebad und erlebte durch den Bahnanschluβ mit Belfast und Dublin einen wahren Boom, was sich auch architektonisch niederschlug und ihm den Spitznamen Brighton of Ireland einbrachte.

Video: Bundoran, County Donegal

Immer mehr Hotels und Pensionen entstanden, unter anderem auch das bekannte und exklusive Great Northern Hotel (4 Sterne) welches zu einem Wahrzeichen der Stadt wurde. Traurige Berühmtheit erlangte Bundoran im Sommer 1980, als bei einem Hotelbrand zehn Menschen, darunter fünf Kinder, verbrannten.

2010 wurde eine aus Stein gehauene Bank auf der Central Lane neben dem Central Hotel eingeweiht, um an das Unglück und die Toten zu gedenken.

Im Oktober 1957 wurde hier, wie im übrigen Donegal, der Bahnbetrieb entgültig eingestellt, was aber der Popularität Bundorans keinen Abbruch tat, da immer mehr Iren, aber auch Engländer, Urlaub am Meer verbringen wollten.

Im April 2006 wurde die Bundoran/Ballyshannon Umgehungsstraβe eingeweiht und wenn Sie vorher jemals versucht haben, im Sommer durch Bundorans Main Street zu fahren, wissen Sie, wie die Stadt davon profitieren konnte.

Um der ständig wachsenden Anzahl an Touristen gerecht zu werden, wurden zahlreiche familienfreundliche Attraktionen, wie z.B. das Bade-Paradies Water World und der Freizeitpark Bundoran Adventure Park sowie ein Kinokomplex mit sechs Sälen errichtet. Hinzu kamen einige Surf-Schulen, da sich die Atlantik-Küste hier auβerordentlich gut zum Surfen eignet.

Ausflüge in’s nahegelegene beschaulichere Ballyshannon, zu den Slieve Leagues (Europas höchste Klippen), Donegal Town oder zum Marble Arch Caves Global Geopark mit seinen unterirdischen Grotten im County Fermanagh, runden Ihren Bundoran-Urlaub ab.

Sollte Ihnen das noch nicht reichen, haben Sie ebenso die Möglichkeit zum Golfen auf dem 18-Loch Golfplatz hinter dem Great Northern Hotel mit atemberaubenden Ausblicken auf das Meer oder auf vier anderen Golfplätzen in der näheren Umgebung. Zum weiteren Freizeitangebot gehören auch Reiten, Skateboarden, Bowlen, Angeln, Schwimmen im Meerwasser-Swimming Pool oder einfach Wandern.

Hier bieten sich zwei Wanderwege in der Stadt an. Der West End Scenic Cliff Walk beginnt gegenüber dem Post Office und ist, wie der Name schon vermuten läβt, im Westen der Stadt. Der andere befindet sich im Nordosten, am nördlichen Ende der Promenade und des Main Beaches.

Der Cliff Walk Footpath führt Sie entlang der Klippen zum Wishing Chair und zum bekannten Tullan Strand und dann über die Tullan Strand Road und die Finner Road wieder zurück in die Stadt.

Essen und trinken können Sie in über 20 Restaurants/Cafes/Bistros, oder abends in etlichen Pubs, Bars oder Clubs. Sollten Sie überraschenderweise immer noch Geld übrig haben, warten dann noch fünf Spielhöllen auf Sie.

Alles in allem gibt es hier viel Spaβ für die ganze Familie, der allerdings auch seinen Preis hat. Bundoran ist leider noch etwas teurer als der Rest Irlands, bietet jedoch jegliche Art an Freizeitmöglichkeiten.

Kleiner Tipp: Wenn Ihnen Bundoran zu laut und turbulent ist, sollten Sie sich Ihre Unterkunft im nur acht Kilometer entfernten Ballyshannon suchen. Hier wohnen Sie wesentlich ruhiger und billiger, können aber trotzdem alle Angebote in Bundoran plus die in Ballyshannon nutzen.

Weitere Counties in Irland, die Sie interessieren könnten:

County Antrim - Naturwunder und Whiskey

County Antrim - Naturwunder und Whiskey

Die Nordküste der Grafschaft Antrim gilt nicht von ungefähr als einer der dramatischsten Küstenabschnitte Europas und sicher auch als einer der farbenfrohsten.

County Armagh - Das irische Rom

County Armagh - Das irische Rom

Der irische Name Armagh, der bedeutendsten Stadt der gleichnamigen nordirischen Grafschaft, lautet Ard Macha, was soviel heißt wie „Machas Hügel".

County Carlow – Flachland und Megalithgräber

County Carlow – Flachland und Megalithgräber

Gerade einmal knapp 50.000 Einwohner leben in der Grafschaft Carlow. Das County gehört in der Tat für die meisten Besucher eher zu den Durchgangsstationen.

County Cavan – ein Mekka für Ahnenforscher

County Cavan – ein Mekka für Ahnenforscher

County Cavan ist eine von insgesamt drei Grafschaften der Republik Irland, die in der Provinz Ulster liegen, ohne zu Nordirland zu gehören.

County Clare – Irlands touristisches Herzstück

County Clare – Irlands touristisches Herzstück

Faszination Natur zwischen Burren und Cliffs of Moher. Keine Frage, die Grafschaft Clare steht nicht von ungefähr ganz oben in der Gunst der Irlandfreunde.

County Cork – die Schöne an der Südwestküste

County Cork – die Schöne an der Südwestküste

Irlands größte Grafschaft darf sich rühmen, über nicht weniger als 640 Kilometer Küstenlinie zu verfügen. Ein Pfund, mit dem Cork zu Recht zu wuchern weiß.

County Londonderry - Vom Unruheherd zum kulturellen Zentrum

County Londonderry - Vom Unruheherd zum kulturellen Zentrum

Zwischen Lough Foyle, Lough Neagh und dem River Bann liegt Londonderry. Dreh- und Angelpunkt des wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Lebens ist Derry.

County Donegal - raue Schönheit im Norden

County Donegal - raue Schönheit im Norden

Donegal, ist der nördlichste und viertgröβte County Irlands und hatte bei der letzten Volkszählung 2011 immerhin noch 161.137 Einwohner.

County Down - Eine Grafschaft im Zeichen von St. Patrick

County Down - Eine Grafschaft im Zeichen von St. Patrick

Landwirtschaft dominiert das Bild der Grafschaft Down. In eine Bauernfamilie wurde auch Patrick Brunty geboren - am St. Patrick’s Day des Jahres 1777.

County Dublin

County Dublin

Wir teilen Dublin in drei Bereiche: Dun Laoghaire, South Dublin und Fingal. Jedes dieser 3 Bereiche ist auf jedenfall seine Reise wert!