Irische Rezepte: Baked Clams

Zutaten für dieses Kochrezept:

1 kg Miesmuscheln (oder andere Muscheln ) 600 g Tomaten 1 Stange Lauch 2 Zwiebeln 2 Schalotten 1 Knoblauchzehe 25 g kalte Butter 75 g Weizenmehl 1 1/2 EL Olivenöl Öl zum Frittieren 1 Eigelb 1 Tl Thymian getrocknet 2 Lorbeerblätter 1 Prise Zucker, einige Spritzer Sojasauce

Zubereitung dieses Kochrezeptes:

Für den Ausbackteig verrührt man das Mehl mit 100 ml eiskaltem Wasser und dem Eigelb und würzt mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer.

Die Muscheln bürstet man unter fließendem kaltem Wasser gut ab und sortiert dabei alle aus, die sich bereits geöffnet haben. Für den Sud werden die in Scheiben geschnittenen Zwiebeln, den Lauch und die Lorbeerblätter in etwa 2 l gesalzenem Wasser aufgekocht. Darin kocht man bei geschlossenem Deckel die Muscheln, bis sich die Mehrzahl geöffnet hat (etwa 3 Minuten). Danach werden die Muscheln aus dem Sud genommen und das Fleisch aus den Schalen gelöst.

Für die Sauce dünstet man die zerdrückte Knoblauchzehe und die gepellten und in feine Würfel geschnittenen Schalotten im Olivenöl glasig. Danach gibt man die entkernten und in Würfel geschnittenen Tomaten und den Thymian sowie eine kleine Prise Zucker zu und dünstet die Tomaten auf kleiner Flamme im geschlossenem Topf weich. Püriert werden dann die Tomaten im Mixer oder mit dem Pürierstab und anschließend durch ein Sieb gestrichen Das Tomatenpüree wird erhitzt und die Butter in Flocken darunter geschlagen. Die Sauce darf dann nicht mehr kochen, man schmeckten sie noch mit Salz, Pfeffer und einem Spritzer Sojasauce ab. Die ausgelösten Muscheln taucht man einzeln in den Ausbackteig und frittiert sie anschließend in der Friteuse oder einem weiten Topf, der zur Hälfte mit Öl gefüllt ist, goldbraun. Man serviert die frittierten Muscheln auf der Tomatensauce.

Nirgendwo sind Muscheln so frisch wie an der irischen Westküste. In Dublin habe ich allerdings schon holländische Importware gesehen.

Ts ts ts… da hilft nur Nase rümpfen und Lokal wechseln.